News 2012


Januar

· Die Arbeiten am ersten Erweiterungsmodul für mein Spiel sind in einem sehr fortgeschrittenen Stadium, so dass "Essence: Archetypen & Emotionen" in wenigen Wochen druckfertig sein könnte. Die Erweiterung wird 4 neue Fragetypen, 77 neue Begriffskarten, einen kleinen Nachschub an Münzkarten und ein paar Korrekturkarten enthalten und voraussichtlich 12,50 € kosten. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier.

· Wer von euch klagt nicht über die Spielregeln des herrschenden Finanzsystems? Wer von euch würde sich nicht gerne davon lösen? Wie sähen eure Spielregeln aus? Wie wäre es, wenn wir selbst Zentralbank spielen und unsere eigene Währung herausgeben, die durch unsere eigene Leistung gedeckt ist? Wie das gehen soll? Ganz einfach. Schaut euch diesen Vortrag an: www.youtube.com/watch?v=j4794RjAWLQ
Es handelt sich um ein alternatives Zahlungsmittel in der Währung Minuto, um Gutscheine, die jeder Mensch als urkundliche und verbürgte Leistungsversprechen selbst herstellen und herausgeben kann. - Mich hat das Konzept sehr überzeugt, und ich bin dabei, ein funktionierendes Netzwerk in meinem Umfeld aufzubauen.

· Wenn ich die Mittel hätte, einen Aufklärungsfilm zu machen, so sähe er wohl in etwa so aus wie "Thrive". Dieser Film untersucht die simple Frage, was die Menschheit daran hindert, zu gedeihen und zu florieren (=engl. "thrive"). Da ich mich selbst schon lange mit dieser Frage beschäftige (Wie kann ich "natürlich stimmig" leben?), bin ich begeistert davon, dass Foster Gamble mit diesem Werk einen umfassenden und zusammenhängenden Bogen über so ziemlich alles spannt, was ich selbst in den letzten 18 Jahren in Erfahrung gebracht habe. Diesen Film halte ich daher für eine sehr gelungene Zusammenfassung eines Themenkomplexes, auf dem bislang noch eine gesellschaftliche Zensur liegt. Das dürfte sich 2012, dem "Jahr des Erwachens", aber nun ändern, und von daher bildet dieser Film mit seiner Aufbruchsstimmung einen idealen Auftakt!
Schaut ihn euch auf der Website im Online-Kino an ($5 über Paypal), kauft ihn ($20) oder leiht ihn (kostenlos) bei mir aus! Darüber hinaus kann man eine Fülle an Hintergrundinformationen auf der Website finden und sich stundenlang durch die Links bewegen: www.thrivemovement.com - Ich ziehe meinen Hut vor so viel Engagement und finde es absolut unterstützenswert.

Februar

· Ich habe mir im zurückliegenden Winter mal den Spaß gegönnt, alle meine Demotapes mit eigenen Songs aus den 1990er Jahren zu digitalisieren. Wenn ihr euch für mein Songwriting interessieren solltet, könnt ihr durch einen Klick auf mein Soundcloud-Profil ein paar ausgewählte Stücke kennenlernen.

März

· Im März war ich wieder einmal in heimatlichen Gefilden - nämlich im schönen Sauerland - unterwegs. Dort habe ich vom 28. bis 30. März in Schmallenberg an der diesjährigen Bundesweiten Naturwachttagung teilgenommen. Neben informativen Vorträgen zum Thema "Naturerleben und Gesundheit" habe ich mit meinen Rangerkollegen eine ausgedehnte Wanderung auf dem Rothaarsteig unternommen, dessen Besuch ich jedem Naturfreund nur empfehlen kann.

· Ende März ist im Drachenverlag das Buch "Die Göttinnen von Potsdam" erschienen, eine Zusammenstellung von Aufsätzen verschiedener Autoren über die Geomantie im Raum Potsdam und Berlin. Zwei Beiträge stammen aus meiner Feder: "Aller guten Dinge sind drei - Die Welt der Dreiheit" und "Die Gründungssage von Potsdam".

April

· "Wer suchet, der wird noch etwas ganz anderes finden." ist ein berühmter Ausspruch von Karl Foerster. So war es auch bei uns: Auf der Suche nach einem Büroraum für mich haben wir ganz unverhofft eine 4-Raum-Altbau-Wohnung gefunden! So ist Familie Fischer am 13. April in die Hessestr. 3 umgezogen.

Mai

· Vom 4. bis 5. Mai war ich wieder mit einem Stand beim Internationalen Spielmarkt in Potsdam vertreten. Während ich in den letzten Jahren nur meinen Prototypen von "Essence" vorstellen konnte, habe ich diesmal das fertige Spiel präsentiert - und es kam sehr gut an!

· Für "Essence" sind mittlerweile auch erste Rezensionen veröffentlicht worden. Insbesondere die detaillierte Besprechung von Wieland Herold in der Zeitschrift Spielerei hat mir sehr entsprochen. Nachzulesen hier!

Juni

· Till Meyer von Spieltrieb hat in einem kurzen Interview unser in Kooperation produziertes Spiel "Essence" vorgestellt. Zu sehen als Online-Video hier.

· Als Spiele-Entwickler betrachte ich die Gesetze unseres Geldsystems gerne als Spielregeln für das große Theater der Weltwirtschaft. In meiner Ausbildungszeit hat mir allerdings keine schulische Einrichtung beigebracht, wie sie eigentlich funktionieren. Das habe ich erst allmählich durch Nachforschungen herausbekommen. Kürzlich habe ich im Netz diesen Artikel entdeckt, der diese Spielregeln ganz hervorragend zusammenfasst und auf leicht verständliche Weise darstellt, wie sie entstanden und wozu sie eigentlich da sind! - Und übrigens: Spielregeln lassen sich leicht abändern!...

· Wer eine konkrete Vorstellung davon haben möchte, was der "Euro-Rettungsschirm" eigentlich bedeutet, der möge sich diesen kleinen Aufklärungsfilm anschauen!

Juli

· Am 31. Juli, dem Internationalen Welt-Ranger-Tag, habe ich erstmals zu einer 3stündigen Wanderung zu den bemerkenswertesten Bäumen im Park Sanssouci eingeladen. Mit 28 Teilnehmern war sie ein voller Erfolg, so dass ich sie im nächsten Jahr in ähnlicher Form wieder anbieten werde!

· Da in Deutschland momentan die "Fracking"-Bohrtechnik (=hydraulisches Aufbrechen der Erdkruste) erprobt und erforscht wird, sollte sich jeder ein Bild von dieser lebensverachtenden Erdgasgewinnung machen. Der Film Gasland zeigt sehr eindrücklich, welche Folgen sie in den USA hatte, wo sie seit vielen Jahren "profitbringend" eingesetzt wird. Anzuschauen hier.

· Und nun noch eine ganz wunderbare Animation über die Proportionen des Universums: Vorhang auf!

August

· Vom 7. bis 10. August bin ich täglich nach Luckenwalde gefahren und habe an der Volkshochschule Teltow-Fläming für die Schüler des Zweiten Bildungsweges 25 Unterrichtsstunden zum Thema Selbstkompetenz gegeben, wobei ich auch mein Spiel "Essence" zum Einsatz gebracht habe.

· Am 17. August ist die 1. Erweiterung zu "Essence" erschienen. Sie besteht aus 120 neuen Karten und trägt den Titel "Archetypen & Emotionen".
Den Löwenanteil bilden 70 Emotionskarten, die die spielerische Wesenskunde jetzt auch auf die Gefühlsebene bringen. Hinzu kommen 7 Archetypenkarten, die die 7 klassischen Urbilder der Persönlichkeit tragen, und 4 neue Quellenkarten als Ergänzung zu denen des Grundspiels.
Darüber hinaus beinhaltet die Erweiterung einen komplett neuen Satz Wegekarten (38 Stück). Dieser enthält nicht nur 4 neue Fragestellungen (insgesamt sind es jetzt also 12!), sondern gegenüber der Basisversion auch Verbesserungen an Sprache, Lesbarkeit und Spielmechanik.
Überdies sind mit der Erweiterung auch einige Modifikationen an der Spielregel einhergegangen: Die Spieldauer ist auf etwa 60 Minuten gestrafft, es gilt eine neue Punkteberechnung, und es gibt nichts mehr zu verlieren: Man muss nichts mehr abgeben, wenn man falsch getippt hat! - Viele Gründe also, die eine Anschaffung lohnen. Ich spiele jedenfalls nur noch mit Erweiterung. Sie kostet 14,80 kostet und kann in meinem Online-Shop bestellt werden. Dort gibt es sie auch zusammen mit dem Grundspiel zu einem günstigen Set-Preis.

· Im August hat der Verlag SimplyFun aus dem US-Bundesstaat Washington das Essence-Grundspiel in leicht überarbeiteter Form unter dem Titel "Qualities" in Nordamerika veröffentlicht. Mit dem Ergebnis (siehe hier) bin ich mehr als zufrieden! Einen guten Eindruck vom Spiel liefert auch dieses kurze Präsentationsvideo. Überdies hat das Spiel in den USA auch schon eine Auszeichnung erhalten, den "Tillywig Sterling Fun Award"!!

September

· Auf mehrfachen Wunsch habe ich mir nun endlich meine Filmausrüstung geschnappt und ein 17minütiges Erklärvideo für "Essence" zurechtgebastelt, in dem ich anschaulich erläutere, wie das Spiel funktioniert. Es besteht aus fünf Kapiteln und ist auf meiner Homepage abrufbar: www.essence-spiel.de/video1.html

· Und hier noch ein wunderschönes Filmchen über jemanden, der mir im Geiste sehr nahe steht: www.youtube.com/watch?v=rPtAKC0bydg

Oktober

· Am 18. Oktober eröffnete wieder die weltgrößte Spiele-Messe in Essen ihre Pforten. Dort habe ich mir drei Tage lang einen Überblick über die 700 Neuheiten des Jahres verschafft und Kontakte zur Spieleszene gepflegt. Zu meiner besonderen Freude zeigten meine US-Verleger auch großes Interesse an meinem neuen Spiel-Projekt, über das ich hier demnächst mehr berichten werde...

· Am 30. Oktober habe ich in Penzlin beim bundesweiten Treffen der Wandergesellen einen dreistündigen Workshop zum Thema "Identität" geleitet und passend dazu einen "Essence"-Spieleabend veranstaltet. Ich konnte feststellen, dass die freie Lebensart der wandernden Gesellen mit einem sehr freien und offenen Geist einhergeht, und mich daher dort recht wohlfühlen.

November

· Im November ist die 100ste Gehölzart in meinen Waldgarten eingezogen! Wenn alle Pflanzen gut gedeihen, werden sie ein Arboretum bilden, das zu 75% aus Arten mit essbaren Früchten besteht. Hier ist die aktuelle Artenliste.

Dezember

· Über meine letzte Baumwanderung in diesem Jahr berichtete die Märkische Allgemeine Zeitung am 3. Dezember (fachlich nicht astrein, aber durchaus wohlwollend) wie folgt.

· Zuletzt möchte ich noch eine Filmempfehlung abgeben. Der Film des Jahres 2012 heißt für mich "Cloud Atlas". Ein innovatives Meisterwerk über die Wanderungen der Seele und die weitreichenden Folgen von Entscheidungen... Episch - komplex - grandios!